Die Jahreslosung 2022

Konfettis XL:
Wir haben uns mit der diesjährige Jahreslosung beschäftigt.
Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. (Johannes 6, 37)
Wir haben uns gefragt: Was bedeutet diese Jahreslosung für mich persönlich? Und wie steht es um uns selbst? Gibt es Ausnahmen wo wir andere abweisen? Wenn ja, welche Gründe haben wir dafür? An welchen biblischen Geschichten wird deutlich das Jesus niemanden abweist?
Zachäus, der Zöllner. Ihn konnte keiner so richtig leiden, weil er am Stadttor viel zu viel Geld verlangte. Jesus hat ihn aber nicht abgelehnt, sondern ist auf ihn zugegangen und hat sich bei ihm eingeladen. Das hat Zachäus Leben komplett verändert.
Oder Sara die mit anderen Kindern und ihrer Mutter auf dem Weg zu Jesus war, um sich von ihm segnen zu lassen. Die Jünger wollten sie nicht zu Jesus durch lassen. Aber Jesus hat gesagt: “ Lasset die Kinder zu mir kommen.“ Er hat Sara und ihre Freunde nicht weggeschickt, sondern sie gesegnet.
Und auch Bartimäus hat seine ganz eigene Geschichte mit Jesus. Er hat Jesus wortwörtlich blind vertraut und Jesus hat ihn nicht abgewiesen, sondern geheilt.
Unsere ganz eigenen Vorstellungen zur Jahreslosung 2022 haben wir in Form einer kleinen Bildergalerie in der Paul-Gerhardt-Kirche in Unterbach ausgestellt.
Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen die Bilder live zu betrachten und ggf. seine eigenen Gedanken auf einem Plakat zum Ausdruck zu bringen.
Die Konfettis XL sind sich einig. Jesus Christus würde in der heutigen Zeit einfach sagen: “ Wie schön, dass es dich gibt! Ich bin immer für dich da.